Was wäre, wenn für mein Einkommen gesorgt wäre – Gedanken zum BGE

Hervorgehoben

Professor Dr. Otto Lüdemann

Professor Dr. Otto Lüdemann

(bs)   Mitte Februar bat der 1. Vorsitzende der Begegnungsstätte Bergstedt, Dr. Helmut Stubbe da Luz zur „bunten“ Begegnung. Da „bunt“ für Vielfalt steht, bekommen in der Reihe auch unbequeme Themen, Gedankenspiele, „krause“ Ideen, Minderheiten- meinungen, Ungewöhnliches… eine Bühne. An diesem Abend gehörte diese Bühne  Professor Dr. Otto Lüdemann und Michael Scholz vom Hamburger Netzwerk Grundeinkommen. Zwei gestandene – sozialpolitisch wie betriebs- und volkswirtschaftlich – engagierte  Männer, die die Notwendigkeit sehen, den Sozialstaat grundlegend zu reformieren. Ihre sehr persönliche Fragestellung an die gut 40 interessierten Zuhörer lautete: „Was wäre, wenn für mein Einkommen gesorgt wäre?“ Weiterlesen

Gewalt gegen Frauen ist nicht selten unsichtbar ISIS e.V. hilft Frauen und Mädchen

Das ehrenamtliche Isis-Team steht Frauen und Mädchen in Ausnahmesituationen zur Seite

Das ehrenamtliche Isis-Team steht Frauen und Mädchen in Ausnahmesituationen zur Seite

(bs)  Belegte Brötchen, Tee und lächelnde Gesprächspartner – ein entspanntes „get together“ in der Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, doch die Themen, mit denen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen auseinandersetzen, sind so wenig entspannt wie die Klientinnen, die Hilfe in der ISIS e.V. suchen. Anlässlich des „Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen“ hatte die Beratungsstelle eingeladen, um von ihrer wichtigen Arbeit zu berichten, denn Gewalt gegen Frauen ist im Alstertal so gegenwärtig wie anderswo – nur nicht so offensichtlich. Viel subtiler, aber nicht weniger beklemmend. Weiterlesen

Gärtnerhof am Stüffel e.V. – Geldsegen von Alma Hoppe und den Lions

Stüffelaner haben einen grünen Daumen

Stüffelaner haben einen grünen Daumen

(bs)   „Es handelte sich bereits um die siebte Veranstaltung, die wir von den Lions Hoheneichen in Kooperation mit dem Kabarett Alma Hoppe auf die Beine gestellt haben“, erzählt Lions Club Mitglied Karsten Mehner (63), während im Hintergrund die Pferde wiehern. Jedes Jahr findet das Spendenkabarett in Alma Hoppes Lustspielhaus statt. „Nils Loenicker organisiert die Künstler, und die Lions machen den Saal voll“, erklärt er salopp das Prinzip. Weiterlesen

Kultur für Groß und Klein – direkt vor der Haustür

Vorstand und Mitarbeiter: v.l. Hanne Schrader, Bernd Jankowski, Karin Brennecke-Oeter, Tanja De la Rosa, Renate Frommhold, Dr. Helmut Stubbe da Luz und Bärbel Hermann

Vorstand und Mitarbeiter: v.l. Hanne Schrader, Bernd Jankowski,
Karin Brennecke-Oeter, Tanja De la Rosa, Renate Frommhold,
Dr. Helmut Stubbe da Luz und Bärbel Hermann

(bs)  Helmut Stubbe da Luz ist ein eher besonnener Mann. Das hindert den habilitierten Historiker aber nicht, sich für Themen und Projekte zu begeistern. Und diese Begeisterungsfähigkeit, die schnell auf andere abfärbt, bringt der passionierte Marathonläufer und Triathlet nun mit ein in die Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Weiterlesen

„Einbrecher kommen überall rein…“ – Unsinn! Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor

Stefan Meder berät, wie man Einbrechern das Handwerk erschwert

Stefan Meder berät, wie man Einbrechern
das Handwerk erschwert

(bs)   Stefan Meder, Leiter der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in der Caffamacherreihe deutet auf einen großen handelsüblichen Schraubenzieher, der vor ihm auf dem Tisch liegt. „Ein stabiler Schraubendreher reicht aus, um sich in Sekundenschnelle Zutritt zu einem Haus zu verschaffen. An einem Fenster oder einer Terrassentür im Falz angesetzt, bietet der Schraubendreher einen perfekten Hebel, der das Fenster aus dem Rahmen drückt“, so der Fachmann für Einbruchsprävention. Weiterlesen

Auch „Kirche“ verändert sich

Philemons kleiner Glockenturm

Philemons kleiner Glockenturm

(bs)   Ein großes Schaubild mit Kirchen von Lemsahl bis Fischbek und die Schlagzeile „Gut ein Drittel der Standorte im Kirchenkreis Ost soll aufgegeben werden“ in der Hamburger Tagespresse sorgte für Irritationen – auch – in den Stadtteilen Lemsahl, Poppenbüttel und Sasel, denn nicht wenige Menschen haben ihr christliches Zuhause in Jubilate, Philemon und Lukas. „Aufgeben“ klingt nach Schließung der Gotteshäuser, nach Entweihung, Verkauf und Wohnungsbau – doch davon sind die betroffenen Gemeinden weit entfernt! Weiterlesen

Ein Hauch von Orient in den Hüften

Am zweiten Tag wackeln die Hüften wie bei Salome

Am zweiten Tag wackeln die Hüften wie bei Salome

(bs) Wer das Ansinnen, einen Bauchtanzworkshop besuchen zu wollen, kundtut, erntet am Frühstückstisch ein süffisantes, lüsternes Grinsen. Ganz offensichtlich läuft hinter der männlichen Stirn bei dem bloßen Wort „Bauchtanz“ ein besonderer Film ab… Männer sind beim Kurs „Orientalischer Tanz“ in der Begegnungsstätte Bergstedt Mangelware – nicht, dass die Herren der Schöpfung nicht über mehr oder weniger Bauch verfügen würden, aber das Schwingen der Hüften bleibt acht Damen überlassen. Beate Uhlmann, charmante und versierte Übungsleiterin mit 30-jähriger Tanzerfahrung läutet eine kurze Vorstellungsrunde ein. Weiterlesen

SPD lud zum Gespräch mit dem Bürgermeister

Bürgermeister Olaf Scholz im Gespräch

Bürgermeister Olaf Scholz im Gespräch

(bs) Der Parkplatz der Stadtteilschule ist mit Pylonen und Personal abgesperrt. Doch das hält rund 250 Bürger nicht davon ab zur Aula zu gelangen. Unterschiedlich die Intentionen: Die einen kommen zum „Bürgermeister gucken“, andere um „ihren Olaf“ zu unterstützen und wieder andere haben Anliegen, Anregungen und Kritik, die sie an Olaf Scholz herantragen wollen, damit er sich als Hamburgs Erster der Sache annehmen möge. „In jeder Legislaturperiode stellt sich der Bürgermeister jeweils zweimal in den 17 Wahlkreisen zum Gespräch“, erklärt sein Pressesprecher Lars Balcke. „Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Fragen zu beantworten“, so Balcke weiter. Das Wort hat Olaf Scholz. Weiterlesen

Wo, bitte, bleiben die Rezepte? Kirche Bergstedt plant ein Kochbuch

Ernst Allen und Maud Mundschenk planen ein Kochbuch  zur Unterstützung des Café International

Ernst Allen und Maud Mundschenk planen ein Kochbuch
zur Unterstützung des Café International

(bs) Maud Mundschenk (52) deutet mit einem Kopfnicken auf Ernst Allen (57). “Ja”, lächelt der Grafiker und Gestalter des Gemeindebriefes der Bergstedter Kirchengemeinde, “die Idee, zum Erntedankfest im Oktober ein Bergstedter Kochbuch herauszubringen, ist von mir. Kochbücher liegen mir, denn ich esse gern.” Eine Gemeinde, die ein Kochbuch auflegt, das ist jetzt weder neu noch vergleichbar mit der Erfindung des Rades, aber dahinter stecken reihenweise gute Gedanken, die dieses Kochbuch besonders werden lassen könnten. “Kochen ist mehr als die Zubereitung von Nahrungsmitteln. Kochen ist ein Handwerk, das vereint. Es bringt junge und alte Menschen zusammen, Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen, Arme und Reiche. Weiterlesen