Tegelsbarg Geschichten – von Alltag-Forschung-Kunst

Die gelunge Präsentation der Tegelsbarger Alltagsgeschichten wurde mit viel Applaus belohnt

Die gelunge Präsentation der Tegelsbarger Alltagsgeschichten
wurde mit viel Applaus belohnt

(bs)   Mitte Dezember luden Alltagsforscher – Schauspieler, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Architekten und Ökologen – zu Tegelsbarger Geschichten ein. Erst waren sie zu zwölft mit roten Gartenstühlen im Poppenbütteler Ortsteil Tegelsbarg unterwegs und sammelten dabei in Gesprächen Geschichten. Dann hatten sich die Alltagskünstler an vier sonnigen Sommertagen mit ihren roten Gartenstühlen und aufblasbaren Schwimmtieren in den Stadtteil begeben, um über kleine künstlerische Interventionen mit den Menschen weiter ins Gespräch zu kommen. ausgabe-3470s-01ausgabe-3470s-04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *