„Gib mir mal den Hammer“: Gemeinsam anpacken für Integration

Studenten aus verschiedenen Ländern, Gewerbeschüler und Geflüchtete planen gemeinsam das Begegnungshaus

Studenten aus verschiedenen Ländern, Gewerbeschüler und Geflüchtete
planen gemeinsam das Begegnungshaus

(bs) „Wenn ihr nach hinten geht, müsst ihr das Werkzeug mitbringen!“, schallt es Julia, Max und Nicolai hinterher. Junge Menschen sitzen unter freiem Himmel an großen Tischen. Zeichnen per Hand, planen am Tablet, reden über Dehnungsfugen und Kiesbedarf. Sie messen Multiplex-Platten aus, werfen die Kreissäge an, fügen die Teile zusammen und treiben die Spax-Schrauben ins Holz. Es wird gearbeitet auf dem Gelände Poppenbütteler Berg/ Ohlendiek.ausgabe-3457s-01ausgabe-3457s-04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *