TSV Sasel greift tief ins Portemonnaie – Kunstrasenkleinfeld realisiert

Der 1. Vorsitzende des TSV Sasel Marcus Benthien (Mitte) mit Platzwart-Ehepaar Günter und Bärbel Spang

Der 1. Vorsitzende des TSV Sasel Marcus Benthien (Mitte)
mit Platzwart-Ehepaar Günter und Bärbel Spang

(bs) Es wird gedribbelt, gepasst, geköpft, Flanken geschlagen und fair gedrängelt – drei Jugend-Fußballmannschaften haben sich den großen Rasenplatz am Petunienweg aufgeteilt und trainieren. Da wird am Stellungsspiel gefeilt und die lautstarken Anweisungen der Trainer machen den Jungs Beine… Auch der erste Vorsitzende des TSV Sasel, Marcus Benthien, ist zügig unterwegs: Eben noch in einer Sitzung, löst er nun die Krawatte und blickt entspannt auf “seine” Sportanlage, schüttelt Hände und begrüßt das Platzwart-Ehepaar Bärbel und Günter Spang. “Die Planungen, den Sportplatz direkt neben dem Gymnasium Oberalster zu verändern, zu modernisieren und ganzjährig nutzbar zu machen, laufen seit 2012.
Ausgabe 3441:S.01Ausgabe 3441:S.04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *